Marco Spohr
/


 Präsenz- und Präsentationscoaching & Schauspieltraining




 







 
















   

 

Wann kann Präsenz- und Präsentationscoaching sinnvoll sein?


Wenn Sie:

  • vor anderen Menschen sprechen, sich und/oder Ihr Unternehmen präsentieren, Vorträge halten, sich bewerben oder Bewerbungsgespräche führen und sich in dem wie Sie was sagen nicht immer sicher oder sogar durchgängig unsicher fühlen oder das Gefühl haben, noch viel präsenter/sichtbarer sein zu können oder aber auch wenn Sie meinen, "zu präsent" zu sein.
  • sich Ihr Wirkungspotential, Ihre Facettenfähigkeit und Ausdrucksvielfalt bewusster machen wollen.
  • Teams leiten, durch Konferenzen führen und hier gerne konkreter wären und ggf. Ihre "Rolle" noch suchen.
  • wichtige Gespräche führen müssen oder in Gesprächen mit Ihrem "Vorgesetzten" souverän und handlungssicher bleiben möchten.
  • Ihre Stimme bewusster und tragfähig einsetzen wollen.
  • ausdrucksstark präsentieren möchten.
  • Sie telefonisch viel überzeugen müssen.
  • sich in der "freien Rede" ggf. spontaner und sicherer fühlen wollen.
  • Sie Veranstaltungen oder Gruppen moderieren.
  • Ihren Auftritt optimieren wollen.
  • nach einer Präsentation ein "ungutes" Gefühl haben.
  • kommunizieren müssen, jedoch lieber dahin kommen möchten, kommunizieren zu wollen.                                
  • sich auf dem "Präsentierteller" im kleinen, sowie im größeren Rahmen noch nicht optimal wohl fühlen.
  • Sie in Konfliktsituationen souverän re-agieren wollen.
  • Sie das Gefühl haben, nicht angemessen gesehen und gehört zu werden.
  • Sie Ihre persönliche Wirkung mit Hilfe von Kamera/Videoanalyse reflektieren und ggf. optimieren möchten.
  • mehr über Ihre persönlichen Kommunikations- und Präsenzstärken erfahren und in Ihr Leben integrieren wollen.
  • ausdrucksstark Ihren Standpunkt sichtbar und deutlich hörbar machen wollen.
  • Ihre Vorstellungskraft (Phantasie, Imagination) trainieren wollen.
  • Körpersprache nicht als künstliches Konzept einsetzen wollen, sondern viel mehr bewusst und authentisch von Innen nach Außen transportieren wollen und ganz selbstverständlich mit einem erweiterten Ausdrucks-Repertoire umgehen möchten.
  • sich von "Lampenfieber" blockieren lassen und sich nach Ihrer Präsentation u.a. genau darüber ärgern.
  • Sie ( ggf. noch mehr) strahlen wollen!


Und : Wenn Sie Ihr Anliegen hier erstmal nicht wiederfinden und sich dennoch angesprochen fühlen!


Präsenz- und Präsentationscoaching unterstützt Menschen, die in Berufen arbeiten, in denen das persönliche Auftreten und die eigene Wirkung maßgeblich sind. Präsenz- und Präsentationscoaching kann die individuelle Ausstrahlung optimieren und Souveränität fördern. Zu meinen Kunden gehören Menschen, die viel öffentlich reden und überzeugen müssen, die Mitarbeitergespräche führen oder Konfliktsituationen moderieren müssen, wie z.B. Juristen, Lehrer, Sozialpädagogen, Verwaltungsangestellte, Ärzte, Unternehmensberater, Journalisten, selbständige Kaufmänner (und Frauen), Menschen in leitenden Positionen, Telefonisten, Pastoren und Politiker.


"In Dir muss brennen, was Du in Anderen entzünden willst." Aurelius Augustinus


WIE?

Ein Präsenz- und Präsentationscoaching beginnt mit einem Gespräch. Ihren individuellen Zielen folgend, wähle ich dann Methoden z.B. aus der Schauspielpädagogik, der Kommunikationspraxis, der Stimmbildung oder/und dem systemischen Coaching an. Ich mag Sie nicht darin unterstützen, ein Plastikmensch zu werden. Das machen schon die Castingshows. Ich halte es für wichtig, Ihr Potential erkennbar zu machen, Ihnen auch "Tricks" zu zeigen, wie man aus einer privaten schlechten Laune einen beruflichen Erfolg, bzw. eine temporäre Missstimmung in ein positives Gefühl umwandeln kann. Anhand von zahlreichen verschiedenen Impulsen und Möglichkeiten kann es gelingen, ein "Ausstrahlungsrepetoire" zu erarbeiten, ohne dabei zu einer "Auftrittsmaschine" zu mutieren.








Wichtiger Hinweis: Präsenz- und Präsentationscoaching ist keine Psychotherapie und kein Ersatz für eine psychotherapeutische Behandlung. Ich bin kein Psychotherapeut. Präsenz- und Präsentationscoaching kann einen ggf. therapeutischen Kontakt zu einem Facharzt oder Psychotherapeuten nicht ersetzen.

WO? 

Das Coaching kann, wenn Sie möchten, in Räumen, die Ihnen vertraut sind (Geschäfts- oder private Räume), stattfinden, oder ich kümmere mich um einen geeigneten Raum. (Das wäre dann ausschließlich in NRW möglich).


COACHINGFORM UND DAUER 

Das Präsenz- und Präsentationscoaching ist für Einzelpersonen, Kleingruppen (ab 3 und bis 5 Personen) ab einer Zeitstunde möglich. 90 Minuten haben sich bisher als optimal herausgestellt. Ich werde von Einzelpersonen oder Kleingruppen auch für Intensivcoachings für einen, eineinhalb oder zwei Tage gebucht. Außerdem bin ich auch für betriebsinterne Seminare ( z.B. Mitarbeiterschulungen, Trainings für Telefonistinnen, Seminare für Führungskräfte) ab 6 bis maximal 13 Teilnehmern oder für öffentlich zugängliche Seminare (z.B. Bildungsträgern) ebenfalls bis 13 Teilnehmern buchbar. Der insgesamte Zeitrahmen für ein Coaching wird individuell festgelegt. Meine bisherige Erfahrung ist, dass eine Coachingdauer für Einzelpersonen zwischen 3 bis 10 x 90 Minuten sinnvoll sein kann. Es gibt aber auch Klienten, die länger oder weniger Zeit für sich brauchen. 


BUCHUNGSMÖGLICHKEIT 

Generell arbeite ich in ganz Deutschland und ggf. auch in deutschsprachigen Nachbarländern (z.B. Schweiz, Österreich). Ein telefonisches Vorgespräch, in dem wir neben einer genauen Auftragsklärung auch die organisatorischen und finanziellen Rahmenbedingungen des Präsentationscoachings besprechen können, ist selbstverständlich kostenfrei.  

Sie können mir an mail@marcospohr-coaching.de  schreiben oder mich unter 0175 / 14 56 604 anrufen. 

Ich freue mich auf Sie!


Eine Übersicht meiner Seminarangebote finden Sie hier:  SEMINARANGEBOTE